Neue Materialien für Batteriesysteme – Förderung deutsch-israelischer Forschungskooperationen (Batterie DE-IL)

eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Seit 2014 unterstützen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das israelische Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Raumfahrt (MOST) eine gemeinsame deutsch-israelische „Batterieschule“ (GIBS). Nachwuchswissenschaftler und etablierte Spitzenforscher aus Deutschland und Israel können im Rahmen der Veranstaltungen über die aktuellen Fragestellungen der Energieversorgung der Zukunft diskutieren. Die Förderrichtlinien „Batterie DE-IL“ dienen dazu, die Kooperation zwischen Deutschland und Israel in diesem wichtigen Forschungsfeld zu intensivieren und gleichzeitig gemeinsame Forschungsprojekte zu ermöglichen.

In den Forschungsvorhaben sollen Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus Deutschland und Israel gemeinsam FuE-Fragestellungen im Bereich Energiespeicher bearbeiten. Im Fokus steht die Qualifizierung von Nachwuchsforschern durch einen intensiven wissenschaftlichen Austausch und Forschungsaufenthalte bei dem jeweiligen Partner.


Die Fördermaßnahme adressiert die Anwendungsfelder neue Materialien für

  • Batterien,
  • Superkondensatoren und
  • Brennstoffzellen.

Die Förderung der bilateralen Projekte ist auf drei Jahre angelegt. Jedes Teilkonsortium wird vom jeweiligen Landesministerium mit maximal 300.000 Euro bezuschusst. Eine Förderung von Unternehmen ist nicht vorgesehen.

Ansprechpartner/in

Weiterführende Links

Direkteinstieg